Was sind eigentlich Nischenseiten? – Eine Nischenseite ist eine Website bzw. ein Blog, in welchem kostenlose Informationen bereitgestellt werden. Dies kann über die verschiedensten Produkte geschehen. Nehmen wir das Beispiel „Rasenmäher“. Ein Verbraucher gibt das Keyword  „Rasenmäher Test“ in Google ein, um Informationen über die besten Modelle zu recherchieren, da er das beste Produkt erwerben möchte.

Nun kommt die Nischenseite ins Spiel. Du erstellst eine Website mit einem Vergleich der besten Rasenmäher. Du optimierst die Seite so, dass sie bei Google ganz oben steht, also leicht gefunden wird. Mit dem sogennanten Affiliate-Link, leitest du z.B. auf Amazon weiter und wenn eine Person den Artikel bestellt, verdienst du eine Provision! Mehr dazu in dem Artikel Affiliate-Marketing. Nun – ein Rasenmäher ist aber keine wirkliche Nische. Wieso? Schauen wir uns einmal die Definition „Marktnische“ von Wikipedia an:

„Als Marktnische (auch Nischenmarkt) wird ein Ausschnitt aus dem Gesamtmarkt (Teilmarkt, Marktsegment) bezeichnet, dessen Bedürfnisprofil von aktuellen Wettbewerbern noch nicht (Marktlücke bzw. manifeste Nische, Basisnische, präkompetetive Nische, preinteractive niche, virtual niche) oder unzureichend (Versorgungslücke bzw. latente Nische, eigentliche/tatsächliche Nische, postkompetetive Nische, postinteractive niche, realized niche) erfüllt wird.“

Unser Ziel ist es in den Suchergebnissen bei Google hoch zu ranken. Dies gelingt bei allgemeinen Wörtern wie Rasenmäher eher weniger gut, da wir hier von Online-Shop oder anden großen Websites konkurrieren, die bereits weit oben in Google stehen. Das Wort z.B. Elektrorasenmäher wäre schon eher eine Nische, hier können wir leichter auf den ersten Platz stehen und erreichen dadurch mehr Menschen.

Was ist bei dem Aufbau von Nischenseiten zu beachten

Ich fasse die ToDo-Punkte einmal grob zusammen:

  1. Passende Nische finden (z.B. Elektrorasenmäher)
  2. Website erstellen
  3. Content erstellen (Produkttexte, Vergleiche usw.)
  4. Affiliate Link einfügen
  5. Suchmaschinenoptimieren (Für einen hohen Platz bei Google)
  6. Geld kassieren

So funktionert das Geschäftsmodell von Nischenseiten. Natürlich etwas grob geschildert, aber ich denke so kann man einen groben Überblick gewinnen. Wenn dich das Thema mehr interessiert empfehle ich dir den Azon Master, dies ist ein Kurs in dem du Schritt für Schritt die Kunst der Nischenseiten erlernen kannst. Ist natürlich absolut seriös 😉

Hier kommst du zu dem Artikel des Azon Master